Pöstlingberg

Straßenbahngarnitur der Pöstlingbergbahn in historischer Farbgebung - Tram set of the Pöstlingbergbahn in historical colours

Linz in Älggröße erleben.

Älgbert Elgson

This article is also available in English.

Der Pöstlingberg mit seiner Wallfahrtskirche und Wahrzeichen von Linz überragt mit 539 Metern die Stadt und ist von weitem sichtbar. In nur 20 Minuten erklimmt die Pöstlingbergbahn, eine der steilsten Bahnen der Welt, den Hausberg und bringt Besucher bequem vom Hauptplatz bis zur Bergstation.

Auf den Spuren der Geschichte

Die Linzer Pöstlingbergbahn bringt Besucher schon seit 1898 mit ihrer idyllischen Streckenführung ans Ziel: den Gipfel des Pöstlingberges mit seinem Naherholungsgebiet und seinen Attraktionen.
Dazu zählen unter anderem die Aussichtsterrasse, das Zwergenreich und die dazugehörige Grottenbahn. Auch der nahe gelegene Zoo ist einen Abstecher wert.
Fahrkarten (Linie 50) können entweder im Onlineshop (www.linzag.at/shop-linien), an den Fahrscheinautomaten bei den Haltestellen, Trafiken oder in der Touristeninformation am Hauptplatz gekauft werden.

Nach der Fahrt mit der Pöstlingbergbahn bis zur Endstation ist es von dort nur ein kurzer Gehweg bis zur Wallfahrtsbasilika „Sieben Schmerzen Mariä“, die von 1742 bis 1747 erbaut wurde. Die Pöstlingbergkirche ist heute Linzer Wahrzeichen und Pilgerstätte.

  • Altes Straßenbahn Haltestellenschild der Linzer Pöstlingbergbahn an der Bergstation auf 519 m Seehöhe. - Old tram stop sign of the Linzer Pöstlingbergbahn at the mountain station at 519 m above sea level.
  • Straßenbahngarnitur der Pöstlingbergbahn in historischer Farbgebung - Tram set of the Pöstlingbergbahn in historical colours
  • Innenansicht der Pöstlingbergkirche "Basilika zu den Sieben Schmerzen Mariä", dem von weitem Sichtbaren Wahrzeichen des Pöstlingbergs - Interior view of the Pöstlingberg Church "Basilica of the Seven Sorrows of Mary", the landmark of the Pöstlingberg visible from afar.
  • Aussicht vom Pöstlingberg über Linz und Teile des Mühlviertels - View from Pöstlingberg over Linz and parts of the Mühlviertel
  • Aussicht über die Stadt Linz - View over the City of Linz

Zuvor war das Areal hoch über Linz Teil des Verteidigungsringes der maximilianischen Befestigungslinie. Das in den 1830er Jahren erbaute „Fort Pöstlingberg“ wurde von Erzherzog Maximilian Joseph von Österreich in Auftrag gegeben. Durch den technischen Fortschritt im militärischem Bereich wurde es aber bald obsolet und verfiel zunehmends. 1897 erwarb die Linzer Elektrizitäts- und Straßenbahngesellschaft die sechs Türme der nicht mehr benötigten Anlage. Die Türme wurden für ihre neuen Aufgaben umgebaut. So zog in einen die Bergstation der Pöstlingbergbahn ein, andere wurden zu Aussichtsterassen und wieder ein anderer 1906 mit der Grottenbahn eröffnet. Die Märchenwelt im Inneren verzaubert bis heute Groß und Klein. Mit dem elektrisch angetriebenen Drachenzug Lenzibald taucht man ein in die Zwergenwelt. 1936 wurde die Grottenbahn um Märchendarstellungen und eine Nachbildung des Linzer Hauptplatzes im Stil um 1900 erweitert.
Leider wurde die erste Anlage 1945 durch eine Fliegerbombe zerstört, doch schon 1948 konnte die Zwergen- und Märchenwelt wieder eröffnet werden.

Die genauen Öffnungszeiten können auf der offiziellen Homepage nachgelesen werden.

  • Haupteingang mit Kartenverkauf zur Märchenwelt - Main entrance with ticket sales to the fairytale world
  • Eingangsbereich der Pöstlingbergbahn - Entrance area of the Pöstlingbergbahn
  • Der Drache Lenzibald zieht den Drachenzug durch die Zwergenwelt. - The dragon Lenzibald pulls the train wagons through the fairytale world of the dwarfs of Pöstlingberg.
  • Fahrt durch den bunt erleuchteten Kristallstollen der Zwerge unter dem Pöstlingberg - Drive through the brightly lit crystal mine tunnel of the dwarfs under the Pöstlingberg.
  • Wenn Einheimische die Pöstlingbergbahn besuchen, haben sie immer ein Taschentuch dabei um die "Zwergerl zu schnäutzen" - When the locals visit the Pöstlingbergbahn, they always have a handkerchief with them to "blow the dwarves' noses".
  • Der Zwerg Naseputz im Eingangsbereich der Pöstlingbergbahn - The dwarf Naseputz in the entrance area of the Pöstlingbergbahn

Praktische Informationen

Mit der kostenlosen Hearonymus-App können in insgesamt 29 Audioguide Kapiteln weitere Informationen über den Pöstlingberg in Erfahrung gebracht werden: 7 Stationen entlang der Route der Pöstlingbergbahn, 3 Stationen am Rundweg um den Pöstlingberg und 19 Stationen in der Grottenbahn.

In den Abendstunden laden verschiedene Lokale ein bei gutem Essen oder bei Kaffee und Kuchen den Tag auf einer der Aussichtsterrassen mit weitem Blick über die Stadt Linz und das Umland ausklingen zu lassen.

In der einstigen Talstation der Pöstlingbergbahn befindet sich heute ein kleines Museum. Hier kann die über hundertjährige Geschichte der Pöstlingbergbahn nacherlebt werden.

Falls du etwas mehr Zeit in Linz verbringst, könnte die LINZ-Card genau das richtige für dich sein. Mit dieser gibt es freien oder ermäßigten Eintritt zu verschiedenen Museen. Erhältlich ist diese in der Touristeninformation am Hauptplatz, einigen Museen und ausgewählten Hotels. Natürlich kann sie auch vorab online auf der offiziellen Verkaufsplattform erworben werden.

  • Die fleißigen Zwerge bei der Arbeit im Kristallbergwerk unter dem Pöstlingberg bei Linz- The hard-working dwarves at work in the crystal mine under the Pöstlingberg in Linz
  • Eintritt in die Märchenwelt der Pöstlingbergbahn - Entry to the fairytale world of the Pöstlingbergbahn
  • Der Märchenprinz wartet auf seine Prinzessin. - The prince is waiting for his princess.
  • Der "Würstlmann" versucht seine Würste am Miniaturhauptplatz von Linz zu verkaufen. In der Märchenwelt wurde der Linzer Hauptplatz um 1900 in verkleinerter Form nachgebildet. - The "Würstlmann" (Sausage Seller) tries to sell his sausages on the miniature main square in Linz. In the fairy tale world, Linz's main square was reproduced in a reduced form around 1900.
  • Größenvergleich mit Älgbert am Miniaturhauptplatz - Size comparison with Älgbert at the miniature version of the main square in Linz.
  • Älgbert sucht Informationen in der Miniatur-Touristeninformation. Bei der großen Version am richtigen Linzer Hauptplatz ist er erfoglreicher gewesen. - Älgbert looks for information in the miniature tourist information. He was more successful in the large version on the real Linz main square.
  • Die Figuren des Froschkönigs in der Märchenwelt des Pöstlingberges - The figures of the Frog King in the fairytale world of Pöstlingberg.
  • Gehege mit Rotwild auf dem Pöstlingberg - Enclosure with red deer on the Pöstlingberg

Anreise

Wir empfehlen eine Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Es besteht zwar die Möglichkeit mit dem Auto auf den vorhandenen Parkplätzen rund um das Ausflugsziel zu parken, doch können diese gerade im Sommer und hier vor allem an Wochenenden sehr gut gefüllt sein. Zudem ist die Fahrt mit der steilsten Adhäsionsbahn Europas eine Attraktion für sich. Die Talstation befindet sich zudem direkt am Hauptplatz in Linz (Linie 50).

Bewertung: 7.5 von 10.

Fazit:

Der Pöstlingberg ist ein Pflichtziel wenn man in Linz verweilt. Wer nicht am Pöstlingberg war, war eigentlich gar nicht in Linz.
Einheimische wie auch Touristen kommen gerne auf den Hausberg von Linz um hier das Panorama oder auch nur einen Kaffee und Kuchen in einem der Traditionskaffeehäuser von Linz zu genießen. Der umliegende Park lädt zu Spaziergängen oder auch zu entspanntem Sonnenbaden mit Picknick ein.
Für Besucher mit Kindern ist vor allem die Grottenbahn mit der Märchenwelt interessant, aber auch Erwachsene kommen, meist aus Nostalgiegründen, immer wieder um mit Lenzibald eine Runde durch die Zwergenwelt zu fahren.

London | Älgbert auf dem Thron des Bahnhofs Waterloo - Älgbert on the throne at Waterloo station

London: Ein Besuch bei Queen Elizabeth zum Platinum Jubilee 2022

Das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. gehört standesgemäß gefeiert! Solch ein historisch bedeutendes Ereignis kann sich niemand entgehen lassen. Älgbert Elgson Nach langer Zeit war es für uns wieder soweit und wir bestritten unser nächstes Abenteuer. Dieses Mal sollte es für uns in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs nach London gehen. Nicht zufällig hatten„London: Ein Besuch bei Queen Elizabeth zum Platinum Jubilee 2022“ weiterlesen

Monaco | Port Hercule

Côte d’Azur – Auf zu den Reichen und Schönen!

Auf dieser Reise wanderten wir auf uns unbekannten Pfaden. Normalerweise zieht es uns immer in Richtung Norden. Wir dürften dabei irgendwo falsch abgebogen sein, denn wir landeten im Süden – genauer gesagt im Süden Frankreichs!
Auf unserer Reise tauchten wir in die Welt der Düfte ein, wanderten in den Bergen Andorras, besichtigten den Palast von Fürst Albert II. in Monaco, entdeckten die Städte entlang der Côte d’Azur und kosteten uns durch die kulinarischen Highlights Frankreichs. Aber mal von Anfang an: Hier kommt unser Reisebericht von unserem Abenteuer in Südfrankreich.

Wird geladen…

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte aktualisiere die Seite und/oder versuche es erneut.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: