Kriegsmuseum Valletta

Die Schrecken des Krieges anhand der Geschichte Maltas eindrucksvoll veranschaulicht.

Älgbert Elgson

This article is also available in English.

Das Kriegsmuseum von Malta ist im Fort Saint Elmo in Valletta untergebracht.
Fort Saint Elmo wurde ab 1417 immer mehr zur Festung ausgebaut und musste mehrmals in der Geschichte die Wehrhaftigkeit unter Beweis stellen. Zuletzt war dies im Zweiten Weltkrieg der Fall.

Der Erste und Zweite Weltkrieg sind auch das Kernthema der Ausstellung im National War Museum.
Unter den Ausstellungsstücken befinden sich mehrere Geschütze, Fahrzeuge und Uniformen.

Doch auch die Architektur kann begeistern. Das heutige sternförmig angeordnete Fort wurde 1552 von italienischen Architekten geplant und schon 1565 musste der Bau bei der Großen Belagerung von Malta den Hafen von Valletta gemeinsam mit Fort Tigné und Fort Ricasoli verteidigen.

Die Ausstellungen sind chronologisch von der Bronzezeit bis heute angeordnet. Man erkundet im Laufe nicht nur die Ausstellungsstücke, sondern auch das gesamte Bauwerk. Manche Teile sind 2019 noch nicht der Öffentlichkeit zugänglich gewesen, weil seit 2015 alle Gebäude saniert werden. Wann die Restaurierung abgeschlossen sein wird und welche Gebäude danach zugänglich sein werden, konnte uns zum Zeitpunkt unseres Besuches noch niemand der Museumsmitarbeiter sagen.
Teil der Ausstellung sind nicht nur Artefakte und Informationstafeln, sondern auch Multimediaangebote wie etwa Filme.

Bewertung: 7 von 10.

Fazit:
Sehr informatives Museum in beeindruckender Architektur. Nicht umsonst zählt das National War Museum zu den am meist besuchten Sehenswürdigkeiten in Malta.
Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall, auch für Menschen die mit dem Thema Weltkriege eigentlich nicht viel anfangen können, denn das Fort bietet einen schönen Ausblick auf den Hafen.
Was etwas schade war, dass man vom Fort eigentlich sehr wenig sieht. Das Museum könnte daher auch in einem anderen Gebäude untergebracht sein. Es wird so viel Potential verschenkt.

Wir waren hier: 2019

London | Älgbert auf dem Thron des Bahnhofs Waterloo - Älgbert on the throne at Waterloo station

London: Ein Besuch bei Queen Elizabeth zum Platinum Jubilee 2022

Das 70. Thronjubiläum von Queen Elizabeth II. gehört standesgemäß gefeiert! Solch ein historisch bedeutendes Ereignis kann sich niemand entgehen lassen. Älgbert Elgson Nach langer Zeit war es für uns wieder soweit und wir bestritten unser nächstes Abenteuer. Dieses Mal sollte es für uns in die Hauptstadt des Vereinigten Königreichs nach London gehen. Nicht zufällig hatten„London: Ein Besuch bei Queen Elizabeth zum Platinum Jubilee 2022“ weiterlesen

Monaco | Port Hercule

Côte d’Azur – Auf zu den Reichen und Schönen!

Auf dieser Reise wanderten wir auf uns unbekannten Pfaden. Normalerweise zieht es uns immer in Richtung Norden. Wir dürften dabei irgendwo falsch abgebogen sein, denn wir landeten im Süden – genauer gesagt im Süden Frankreichs!
Auf unserer Reise tauchten wir in die Welt der Düfte ein, wanderten in den Bergen Andorras, besichtigten den Palast von Fürst Albert II. in Monaco, entdeckten die Städte entlang der Côte d’Azur und kosteten uns durch die kulinarischen Highlights Frankreichs. Aber mal von Anfang an: Hier kommt unser Reisebericht von unserem Abenteuer in Südfrankreich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: