Ribe

This article is also available in English.

Ribe ist trotz ihres Alters eine tolle und belebte Stadt. Im nahe gelegenen Wattenmeer habe ich sogar kleine Krebse gesehen!

Älgbert Elgson

In Dänemark gibt es viele schöne Städte. Die älteste und dadurch für uns eine der schönsten ist Ribe. Im frühen Mittelalter war sie der wichtigste dänische Hafen an der Nordsee, danach verlor die Stadt an Bedeutung. Heute ist Ribe für die sehr gut erhaltene Altstadt bekannt und auf jeden Fall einen Besuch wert!

Zu den wohl bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt der Dom, welcher auch das Wahrzeichen dieser kleinen Stadt ist. Der Dom ist durch die kleinen Häuschen in der Stadt von fast überall aus zu sehen. Wenn keine Messen oder andere Veranstaltungen stattfinden, kann der Dom zu den Öffnungszeiten gratis besichtigt werden, die Besichtigung des Turms und des Museums ist jedoch kostenpflichtig.

Am Stadtplatz findet ihr außerdem auch noch ein Gefängnis, welches in ein Hotel umgebaut wurde, und das alte Rathaus. In der gesamten Stadt können mittelalterliche Fachwerkhäuser bewundert werden.
Wir empfehlen, einfach drauf los durch die Stadt zu spazieren. Da sie sehr klein ist, werdet ihr viele Sehenswürdigkeiten ohne vorherige Recherche finden – wie beispielsweise die Wassermühle, den Hafen, das Dominikanerkloster oder die Überreste vom Schloss Riberhus.

Vom Schloss Riberhus ist leider nicht mehr viel übrig. Ihr findet auf dem Schlosshügel noch wenige Mauerreste, die Wälle und die Wassergräben. Die ältesten Funde des Schlosses stammen aus der Mitte des 12. Jahrhunderts!

Die Statue von Königin Dagmar auf dem Schlosshügel symbolisiert ihre Ankunft zu Schiff auf der Nahe gelgenen Insel Mandø. Sie lebte von 1205 bis 1212 auf Schloss Riberhus und galt als Königin des Volkes. Ein Jahr nach ihrem Tod wurde ihr zu Ehren eine Statue errichtet und bis heute spielt das Glockenspiel des Doms um 12:00 und um 15:00 Uhr das Volkslied „Dronning Dagmar Ligger Udi Ribe Syg“ (Königin Dagmar liegt zu Ribe krank).

Rund um Ribe gibt es einige kostenfreie Parkplätze. Bei unseren Besuchen waren immer genug Parkplätze frei und die Wege zur Altstadt sind sehr kurz und schön.

Bei einem Aufenthalt in Ribe empfehlen wir das nahe gelegene Ribe VikingeCenter zu besuchen.

Das dänische Wattenmeer gehört zum UNESCO Weltnaturerbe und ihr erreicht es nach einer circa 15 minütigen Autofahrt.
Kleiner Tipp: es gibt viele Plätze am Meer die unter Touristen nicht sehr bekannt sind – ihr könnt dort ungestört Picknicken und die Natur genießen. Damit diese Plätze auch weiterhin so wunderbar bleiben, achtet bitte darauf, keinen Müll zu hinterlassen.

Wir besuchten Ribe: 2016, 2018

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: